Der Markt für Münzen boomt seit Jahren. Während Briefmarken immer mehr an Wert verlieren, bleibt die Numismatik im Fokus zahlreicher Sammler und Anleger. Doch das Geschehen rund um Münzen und Medaillen ist äußerst komplex. Trends und die immense Masse an Fälschungen erschweren es dem Laien den Wert einer Münze oder einer ganzen Sammlung korrekt einzuschätzen.  Weniger das Alter, sondern Auflagezahl, Erhaltungszustand und Nachfrage sind preisbestimmend. Digitale Datenbanken verschaffen etwas mehr Transparenz und lösen klassische Nachschlagewerke zusehends ab. Dennoch ist bei eventuell hochwertigen Exemplaren eine Begutachtung durch Experten unerlässlich.

Sie haben Münzen, Medaillen, Banknoten bzw. ganze Sammlungen geerbt und sind sich unklar über den Wert? Sie sind selbst Sammler und brauchen Expertisen für wertvolle Münzen? Dann haben Sie hier in der Auktionsfabrik die Möglichkeit Ihre Schätze digital begutachten zu lassen.

Um eine möglichst genaue Beschreibung mit anschließender Expertise zu ermöglichen sind folgende Schritte notwendig:

-Senden Sie nach Möglichkeit hochauflösende Bilder der Vorder- und Rückseite sowie des Münzrandes zu.

-Machen Sie, wenn bekannt, kurze Angaben zur Herkunft der Münzen. Handelt es sich um Erbstücke? Haben Sie die Münzen selbst gekauft/ersteigert oder gibt es Dokumente mit Aussagewert über die Herkunft?

-Geben Sie Gewicht (am besten mithilfe einer Feinwaage) und Durchmesser der Münze an. 

Durch diese Schritte können wir Ihnen eine umfassende Expertise geben, die Echtheitsbestimmung, ausführliche Beschreibung, Wert und voraussichtliche Marktentwicklung einschließt.

WICHTIG: Putzen Sie niemals ihre Münzen oder Medaillen! Natürliche Patina ist nicht nur ein Echtheitsmerkmal, sondern kann auch für Wertsteigerung sorgen. Putzspuren hingegen, können den Wert gegen Null gehen lassen.